Blog

Teil 1: 9 neue Bricklets - CO2, E-Paper und viele mehr

Auf unserem neusten Produktions-Panel befinden sich 25 unterschiedliche Bricklets. Darunter viele Bricklets die nun ihren Vorgänger ersetzen werden. Aber auch ein brandneues Bricklet ist dabei, das wir euch in diesem Blogeintrag vorstellen möchten. Mit der neuen Lieferung sind wir nun einen guten Schritt weiter, alle Bricklets auf den neuen 7-Pol Stecker umzustellen.

Auf dem Panel sind folgende neue Bricklets:

Damit der Blogeintrag nicht zu lang wird, werden wir diesen auf zwei Einträge aufteilen.

Auf das neue CO2 Bricklet 2.0 haben bereits viele von euch gewartet. Neben einem neuen und verbesserten Sensor ist es zudem noch günstiger geworden. Das neue Bricklet misst die CO2 Konzentration von 400 bis 10000ppm (Teile pro Million) und besitzt dabei eine hohe Genauigkeit von ±30ppm (gesamter Messbereich) und ±3% (Messwert). Außerdem misst es zur Kompensation die Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Zusätzlich kann auch der Luftdruck für eine zusätzliche Kompensation genutzt werden.

Unser neues RGB LED Bricklet 2.0 besitzt nun eine neue LED und erhält damit ein interessantes neues Feature. Mit dem Normalvalenzsystem CIE 1931 wird die Leuchtkraft für die menschliche Lichtempfindlichkeit korrigiert, wodurch jeder Wechsel der Helligkeit sanft durchgeführt wird.

Das neue Piezo Speaker Bricklet 2.0 ist für jeden geeignet, der es etwas lauter mag. Im Gegensatz zum Vorgänger hat das neue Bricklet einen deutlich größeren Buzzer und damit auch erheblich mehr Leistung und Funktionen. Alle denen das alte Bricklet zu leise war, haben nun die Möglichkeit wirklich laute Pieptöne zu erzeugen. Dabei kann man auf einen konfigurierbaren Frequenzbereich zwischen 50Hz und 15000Hz nutzen. Dadurch kann auch ein Alarm/Sirenen-Ton erzeugt werden, der mit einer Lautstärke zwischen 85dB(A) und 110dB(A) ausgegeben werden kann.

Das Linear Poti Bricklet 2.0 sowie das Joystick Bricklet 2.0 erhalten den Co-Prozessor, eine Status-LED sowie den 7p Anschluss und ersetzen den jeweiligen Vorgänger.

Im nächsten Blogeintrag werden das neue Laser Range Finder Bricklet 2.0, das RGB LED Bricklet 2.0, das Segment Display 4x7 Bricklet 2.0 sowie das brandneue E-Paper 296x128 Bricklet vorgestellt.

Netways und Tinkerforge: Upgrade für das Server Room Monitoring Kit

Seit einigen Wochen haben wir zusammen mit der Firma Netways das Gehäuse unseres Server Room Monitoring Kits überarbeitet. Wir denken das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Das neue Server Room Monitoring Kit

Durch das vergrößerte Gehäuse ist es noch flexibler und umfangreicher als zuvor. Mit der großen Lochrasterplatte können nun beispielsweise bis zu 8 PTC Bricklets gleichzeitig im Gehäuse angeschraubt und genutzt werden. Damit wird das Gehäuse für größere Projekte nutzbar.

Kooperation mit Netways:

Das 60 Mitarbeiter starke Team von Netways beschreibt sich auf seiner Homepage wie folgt:

"Die NETWAYS-Gruppe unterstützt seit mehr als 20 Jahren Unternehmen bei Monitoring, Automatisierung und Hosting von Infrastruktur- und Softwarekomponenten auf Basis von Open Source."

Netways hat ein spezielles Plugin für das Server Room Monitoring Kit entwickelt und bietet es zusammen mit dem Kit in Ihrem Shop an: https://shop.netways.de/produkt-kategorie/ueberwachung/hersteller/tinkerforge/

Neues Accelerometer Bricklet 2.0 mit Datenrate bis zu 25,6kHz

Wir haben soeben das neue Accelerometer Bricklet 2.0 veröffentlicht.

Verglichen zum alten Accelerometer Bricklet hat es natürlich den neuen 7-Pol Stecker sowie einen Co-Prozessor.

Zusätzlich ist jetzt eine maximale Datenrate von bis zu 25.6kHz möglich! Um diese Datenmenge zu übertragen haben wir eine "Continuous Acceleration Streaming" API implementiert. Diese erzeugt einen Stream von Beschleunigungsdaten welcher die volle Paketgröße des Tinkerforge Protokolls ausnutzt. Die Datenrate ist groß genug um einen FFT zu berechnen und bestimmte Frequenzen in den Vibrationen zu erkennen.

Zum testen haben wir ein Accelerometer Bricklet 2.0 auf einen Schrittmotor geklebt. Wir haben uns den FFT der Beschleunigungsdaten bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten angesehen, es ist sehr einfach die Drehzahl am FFT abzulesen. Durch Hinzufügen eines Ungleichgewichts an der Achse konnten wir den FFT signifikant verändern. Wir sehen hier gute Einsatzmöglichkeiten im Bereich "Predictive Maintenance" für das neue Bricklet.

Das Bricklet hat natürlich weiterhin die einfache getAcceleration()-API wie der vorgänger. Zusätzlich sollten immer eine Datenrate gewählt werden die so niedrig ist wie für die jeweilige Anwendung möglich, da sich bei hohen Datenraten das Rauschen erheblich erhöht.

Randnotiz: Humidity Bricklet 2.0, PTC Bricklet 2.0 und Ambient Light Bricklet 2.0 waren für eine längere Zeit ausverkauft. Diese sind jetzt wieder auf Lager (Ambient Light Bricklet 2.0 wurde durch das neue Ambient Light Bricklet 3.0 ersetzt). Alle offenen Nachlieferungen werden heute und morgen verschickt.

Go Bindings Release + MQTT Bindings Beta

Zu Weihnachten hatten wir eine Beta-Version der Go API Bindings bereitgestellt.

Diese sind jetzt offiziell veröffentlicht. Die Dokumentation ist bei uns auf der Homepage verfügbar: https://www.tinkerforge.com/de/doc/Software/API_Bindings_Go.html.

Falls du Go noch nicht kennst und wissen möchtest wie es aussieht, kannst du dir die Sound Pressure Level Bricklet Beispiele anschauen: https://www.tinkerforge.com/de/doc/Software/Bricklets/SoundPressureLevel_Bricklet_Go.html#beispiele

Zusätzlich ist seit heute die erste Beta-Version der MQTT API Bindings verfügbar.

Es gibt einen Forumseintrag mit mehr Informationen zur Beta-Veröffentlichung: https://www.tinkerunity.org/forum/index.php/topic,4735.html

Falls dir MQTT noch nichts sagt: Es ist keine Programmiersprache, sondern ein Protokoll welches auf einem Publish/Subscribe-System basiert. Es wird oft von Cloud-Services oder in IoT-Anwendungen verwenden ohne das eine Programmierung benötigt wird. Zuvor hatten wir bereits einen "Brick MQTT Proxy". Dieser war allerdings komplett handgeschrieben und wurde nur sporadisch aktualisiert. Er hatte auch nur Unterstützung für eine Teilmenge der Bricks/Bricklets und eine Teilmenge der Funktionen.

Die neuen MQTT API Bindings werden im Gegensatz dazu komplett generiert, wie auch alle anderen API Bindings. Wenn ein neues Brick/Bricklet oder eine neue API-Funktion veröffentlicht wird, werden die MQTT API Bindings jetzt auch automatisch mit aktualisiert. Die MQTT API Bindings sind ersten nicht-programmiersprachen API Bindings. Zusätzlich haben wir bereits weitere neue API Bindings in der Pipeline!

Tisch-Wetterstation

Wir haben ein nigelnagelneues Kit: Die Tisch-Wettertation.

Die neue Wetterstation basiert auf dem Air Quality Bricklet und dem touch-fähigen LCD 128x64 Bricklet. Sie kommt mit einem hübschen laser-geschnittenen Gehäuse das in vier Farben verfügbar ist.

Optional kann auch ein Outdoor Weather Bricklet in das Gehäuse geschraubt werden um zusätzliche Funk-Außenwetterstationen und Funk-Temperatur/Luftfeuchte-Sensoren auszulesen.

Eine Demo-Anwendung kann für Linux, MacOS und Windows heruntergeladen werden. Diese nutzt den Touchscreen und schreibt die gemessenen Daten in eine sqlite-Datenbank.

Die Demo-Anwendung ist in Python geschrieben und basiert auf "Screens" die der Nutzer mit Tabs am unteren Bildschirmrand auswählen kann. Es ist einfach eigene maßgeschneiderte Screens zur Demo-Anwendung hinzuzufügen. Unten sind einige der Screens zu sehen die Standardmäßig bei der Demo-Anwendung dabei sind: