Technische Daten

Diese Seite gibt eine kurze Beschreibung aller Stecker. Weitere Informationen sind in den Schaltplänen für jedes Produkt und den KiCad Bibliotheken zu finden.

Stapelstecker

Jeder Brick hat zwei Arten von Stapelsteckern:

  • Stapeldatenstecker: Verwendet für den Datenaustausch zwischen Bricks.
  • Stapelstromversorgungsstecker: Versorgt Bricks und angeschlossene Bricklets, Motoren, Servos usw.

Stapeldatenstecker

Beschreibung Signal Pin Pin Signal Beschreibung
Stack SPI: MasterIn SlaveOut SPI-MISO 01 02 I2C-SDA/TDI Stack I2C: Serial Data/ JTAG-TDI
Stack SPI: MasterOut SlaveIn SPI-MOSI 03 04 I2C-SCL/TDO Stack I2C: Serial Clock/ JTAG-TDO
Stack SPI: Clock SPI-SCLK 05 06 SEL-0 Stack Select 0
Reset Signal RESET 07 08 SEL-1 Stack Select 1
Stack Detect/JTAG-TMS DETECT/TMS 09 10 SEL-2 Stack Select 2
Stack Synchronization/ JTAG-TCK SYNC/GP/TCK 11 12 SEL-3 Stack Select 3
Extension SPI: MasterIn SlaveOut EX-SPI-MISO 13 14 SEL-4 Stack Select 4
Extension SPI: MasterOut SlaveIn EX-SPI-MOSI 15 16 SEL-5 Stack Select 5
Extension SPI: Clock EX-SPI-SCLK 17 18 SEL-6 Stack Select 6
Extension 0: General Purpose 0/ Interrupt 0 EX-0-GP-0/nINT0 19 20 SEL-7 Stack Select 7
Extension 0: General Purpose 1/ Interrupt 1 EX-0-GP-1/nINT1 21 22 EX-SEL-0 Extension Select 0
Extension 0: General Purpose 2/ Interrupt 2 EX-0-GP-2/nINT2 23 24 EX-SEL-1 Extension Select 1
Extension 1: General Purpose 0 EX-1-GP-0 25 26 EX-SER-RXD Extension Serial Interface: RXD
Extension 1: General Purpose 1 EX-1-GP-1 27 28 EX-SER-TXD Extension Serial Interface: TXD
Extension 1: General Purpose 2 EX-1-GP-2 29 30 EX-SER-RTS Extension Serial Interface: RTS

Alle Signale sind 3,3V basiert.

Beschreibung

  • Stack SPI: Der SPI Bus für Kommunikation zwischen Brick und Master Brick.
  • JTAG: Debug-Schnittstelle, überschneidet sich mit anderen Signals. JTAG darf nicht verwendet werden, wenn der Brick Teil eines Stapels ist.
  • Reset: Signal um eine Brick zurückzusetzen, durch den Stapel durchgeschleift so dass alle Bricks gleichzeitig zurückgesetzt werden.
  • Stack Detect: Signal um die Anwesenheit eines Master Bricks zu erkennen. Alle Bricks außer dem Master Brick haben dieses Signal durchverbunden und prüfen es auf logisch 1 um Stapelteilnahme zu erkennen. Der Master Brick hat dieses Signal nicht durchverbunden, sondern setzt es im oberen Stapeldatenstecker auf Ausgang mit logisch 1 und im unteren Stapeldatenstecker auf Eingang mit Pull-Down. Dadurch kann der Master an einem logisch 0 Signal im unteren Stapeldatenstecker erkennen ob er der unterste Teilnehmer im Stapel und somit Master des Stapels ist.
  • Stack Synchronization: Dieses Signal wird vom Master Brick verendet um Aktionen andere Bricks im Stapel zu synchronisieren.
  • Extension SPI Der SPI Bus für Kommunikation zwischen Master Brick und Master Extensions.
  • Extension General Purpose 0,1 mit 0,1,2: Drei General Purpose Signal pro Master Extension können vom Master Brick verwendet werden um die Master Extensions zu steuern. Die Verwendung hängt von der aufgesteckten Master Extension ab.
  • Interrupt 0,1,2: Interrupt Ausgänge, die Verwendung hängt von der Konfiguration ab.
  • Stack I2C: Der I2C Bus für Kommunikation zwischen Master Brick und Master Extensions sowie anderer Bricks im Stapel.
  • Select 0-7: Bis zu acht Adressleitungen über die der Master des Stapels bis zu acht Teilnehmer im Stapel auswählen kann. Ein Brick darf nur dann auf Nachrichten antworten, wenn seine Adressleitungen gewählt ist (Select = logisch 0). Jeder Brick verwendet das erste Select Signal in seinem unteren Stapeldatenstecker als seine Adressleitung. Die anderen Adressleitungen sind im Stecker versetzt durchverbunden, so dass die zweite Adressleitung im unteren Stapeldatenstecker mit der ersten Adressleitung im oberen Stapeldatenstecker verbunden ist. Dadurch haben die ersten acht Bricks über dem Master des Stapels ihre eigenen Adressleitungen. Alle Bricks darüber können nicht mehr adressiert werden und somit nicht mit dem Master des Stapels kommunizieren.
  • Extension Select 0,1: Wird vom Master des Stapels verwendet um Master im Stapel auszuwählen. Die Funktion und Aufbau ist gleich den Adressleitungen für Bricks. Dadurch können die ersten zwei Master Extensions im Stapel mit dem Master des Stapels kommunizieren.
  • Extension Serial Interface: Serielle Schnittstelle zwischen Master Brick und Master Extension.

Stapelstromversorgungsstecker

Funktion Pin Pin Funktion
PGND 01 02 PVCC
PGND 03 04 PVCC
PGND 05 06 PVCC
PGND 07 08 PVCC
PGND 09 10 PVCC
PGND 11 12 PVCC
PGND 13 14 PVCC
PGND 15 16 PVCC
PGND 17 18 PVCC
PGND 19 20 PVCC
GND 21 22 5V
GND 23 24 5V
GND 25 26 5V
GND 27 28 3V3
Current 29 28 Voltage

Beschreibung

  • PGND: Stapelmassesignal.
  • PVCC: Stapelstromversorgung (max. 27V, 0,5A per Pin, 5A gesamt), durch Stromversorgung bereitgestellt.
  • GND: Gemeinsames Massesignal.
  • 5V: 5V Stromversorgung (max. 0,5A per Pin, 1,5A gesamt), bereitgestellt durch jeden Brick (per USB) oder Stromversorgungen. Da die USB Spannung vom verwendeten PC/USB Hub abhängt können die 5V an diesem Pin nicht garantiert werden bei Versorgung über USB.
  • 3V3: Bereitgestellt durch jeden Brick. Wird durch einen DC/DC Wandler (5V -> 3V3) auf der Platine erzeugt.
  • Current: Signal zur Messung des Stromverbrauchs über die Stromversorgung (max. 3,3V). Kann von Master Bricks verwendet wird.
  • Voltage: Signal zur Messung der externen Versorgungsspannung der Stromversorgung (max. 3,3V). Kann von Master Bricks verwendet wird.

Bricklet Stecker (10 Pol)

Pin Funktion Beschreibung
01 5V 5V Signal, verbunden mit 5V des Stapels
02 GND Masse
03 3V3 3,3V bereitgestellt vom Brick
04 SCL I2C Serial Clock
05 SDA I2C Serial Data
06 ADDR Adressleitung (logisch 0 oder 1) um Bricklets für I2C Kommunikation auszuwählen
07 IO_1/AD I/O 1 mit Analog-Digital-Wandler Fähigkeit
08 IO_2 I/O 2
09 IO_3 I/O 3
10 IO_4 I/O 4

Falls nicht anders angegeben, sind alle Signale 3,3V basiert.

Bricklet Stecker (7 Pol)

Pin Funktion Beschreibung
01 5V 5V Signal, verbunden mit 5V des Stapels
02 GND Masse
03 3.3V 3,3V bereitgestellt vom Brick
04 CS SPI Chip Select
05 CLK SPI Serial Clock
06 MOSI SPI Master Output, Slave Input
07 MISO SPI Master Input, Slave Output

Falls nicht anders angegeben, sind alle Signale 3,3V basiert.

USB Stecker

Pin Funktion Beschreibung
1 VCC 5V
2 D- Data -
3 D+ Data +
4 GND Masse

Die 5V Versorgung über USB muss zwischen 4,8V und 5,7V liegen.